17.10.2018 Wetterauer Zeitung: „Zu viele Schwächen“

Drittes Spiel – wieder nichts Zählbares. Die Damenmannschaft des SSC Bad Vilbel muss sich in der Dritten Volleyball-Liga Süd nach einem schwachen Saisonstart erst einmal nach hinten orientieren. Nach zwei Niederlagen ging auch das Duell gegen die bis dato noch sieglosen Aufsteigerinnen aus Mainz-Gonsenheim mit 1:3 verloren.

Christoph Haase, Trainer der Bad Vilbeler Drittligafrauen. TV Waldgirmes – SSC Bad Vilbel, Volleyball 3. Liga Frauen am 04.11.17 (ras/Rainer Schmidt)

Das Team von Trainer Christoph Haase konnte sich im ersten Abschnitt zwar mit einigen guten Aufschlägen peu à peu absetzen und führte zur Mitte des ersten Satzes bereits mit fünf Punkten. Nun kam jedoch Mainz seinerseits besser ins Spiel und bereitete der Abwehr des SSC gerade mit den Mittelangriffen immer wieder Probleme. Den Gästen gelang es in der Folge, die Punktelücke zu schließen und es entwickelte sich ein Kampf auf Augenhöhe. Die SSC-lerinnen zeigten nun ungewöhnliche Schwächen in der Abstimmung, vergaben beim Stand von 24:23 allerdings einen Satzball mit einem Aufschlagfehler, sodass sich Mainz nur wenige Augenblicke später den Satz mit 27:25 in der Verlängerung schnappte. Weiterlesen

Keine Heimpunkte für die Damen 2

Am Samstagabend empfingen die Oberliga-Damen des SSC Bad Vilbel mit guten Vorsätzen die Elfen des FSV Bergshausen in heimischer Halle. Was vor zwei Wochen gegen TG Naurod schief gelaufen war, wollten die Vilbelerinnen in diesem Spiel besser machen. Sie gingen mit der Startaufstellung: Daniela Fritsch im Zuspiel, Natascha Raisig in der Diagonalen, Deborah Rohr und Lina Djouiai auf der Außenposition, Lisa Hornung und Katharina Weislogel in der Mitte sowie Lilia Heinrich als Libera ans Netz. 

Damen II: erfolglos in Naurod

Mit anzahlmäßig voll besetztem Kader und Interims-Trainer Pascal Dillenseger reiste die 2. Damenmannschaft des SSC Bad Vilbel in Naurod an. Dennoch mussten sie urlaubs- und krankheitsbedingt auf Lina Djouiai, Laura Schulz, Swetlana Lang und Marie Nerreter verzichten.
In der Startaufstellung Rohr, Feil (Annahme Außen), Weislogel, Wagner (Mittelblock), Raisig, Fritsch (Diagonal/Zuspiel) und Libera Heinrich begann der SSC den ersten Satz.

Weiterlesen

Neuer Sponsor für die Damen II

Anfang Juli begaben sich die zweiten Damen des SSC auf Sponsorensuche in der Vilbeler „Innenstadt“. Durch den direkten persönlichen Kontakt stieg die Hoffnung einen passenden Sponsor, vorwiegend für neue Trikots, zu finden. Nach einigen erfolglosen und nur teilweise hoffnungsvollen Anlaufstellen kam ein spontanes Gespräch mit Herr Jordan zustande. Zu sehr großer Freude der Damen II war Herr Jordan mit seinen Kollegen des Steuerbüros Keupp – Reising – Bohnes bereit, einen komplett neuen Trikotsatz mit Hosen zu sponsern. Im gegenseitigen Austausch wurde das neue Design für die Trikots festgestellt und zusammen mit Artiva produziert. Pünktlich zum Saisonstart war das neue Outfit geliefert und die ersten beiden Spielen wurden, natürlich mit Hilfe der neuen Trikots, erfolgreich bestritten.

Wir danken Herr Jordan und Partner vielmals, für das großzügige Bereitstellen neuer Trikots sowie Hosen und geben alles für eine erfolgreiche Saison.

FNP, 26.09.18 Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Das Nachbarschaftsduell in Bad Vilbel war am Ende eine klare Angelegenheit. Nur im zweiten Satz hielt Groß-Karben dagegen.

Bad Vilbel.  Am zweiten Spieltag der Oberliga Hessen sichern sich die Volleyballerinnen des SSC Bad Vilbel die nächsten drei Punkte mit einem 3:0 (25:11, 26:24, 25:16) im Derby gegen den TG Groß-Karben.

Zu Beginn lagen die Vilbelerinnen schnell 0:3l hinten, doch von Punkt zu Punkt wurde die Annahme sicherer und Zuspielerin Daniela Fritsch konnte ihre drei Angreiferinnen am Netz (Lisa Hornung über Mitte, Natascha Raisig über Diagonal und Lina Djouiai über Außen) gekonnt einsetzen. Mit starken Angriffen wurde die Abwehr von Karben ausgespielt und der erste Satz ging mit 25:11 an Vilbel. Weiterlesen

24.09.2018 FNP: „Dritter Satz macht „Tulpen“ Mut für kommende Aufgaben“

Karlsruhe. 

Mit einer 1:3-Niederlage kehrten die Drittliga-Volleyballdamen des SSC Bad Vilbel von ihrem Saisonauftaktspiel beim SV Karlsruhe-Beiertheim nach Hause.

An die letztjährigen Netzduelle mit den Karlsruherinnen hatten die Bad Vilbeler „Tulpen“ wahrlich keine guten Erinnerungen. Beide Partien waren 2017/18 verloren worden. Und da die von Christoph Haase trainierten SSClerinnen in der Saisonvorbereitung kein Turnier gemeinsam bestreiten konnten, ging man mit einigermaßen gemischten Gefühlen ob der mangelnden Spielpraxis ins Match.

Anna Laschewski und Vanessa Koch (von links) stemmten sich mit dem SsC Bad Vilbel gegen die Niederlage in Karlsruhe – letztlich vergebens.

In der Grundaufstellung mit Franziska Wilhelm, Jeannette Pfeiffer, Steffi Freund, Anna Laschewski, Jeannette Pfeiffer, Elena Jaß und mit Libera Jacqueline Pfeiffer erwischten die „Tulpen“ dennoch einen guten Start. Nach einer starken Aufschlagserie von Kapitänin Anna Laschewski führte man mit 10:5 und es schien, als ob die mangelnde gemeinsame Spielpraxis dem SSC nicht zum Nachteil gereichen würde. Mitte des Satzes schlichen sich jedoch drei Aufschlagfehler in Folge ins Spiel der Vilbelerinnen ein und die Aufschläge der Beiertheimerinnen wurden merklich stärker. Die Tulpen verloren ihren Spielfluss und lagen plötzlich ihrerseits in Rückstand. Von diesem erholten sich dann nicht mehr bis zum bitteren Satzende (17:25). Weiterlesen

Damen II: Arbeitssieg gegen abwehrstarke Teufelinnen

Am zweiten Spieltag sichern sich die Damen 2 des SSC Bad Vilbel die nächsten drei Punkte im Derby Duell gegen den TG Groß Karben mit einem 3:0 Sieg (25:11; 26:24; 25:16).

Zu Beginn lagen die Vilbelerinnen mit 0:3 schnell hinten, doch von Punkt zu Punkt wurde die Annahme sicherer und Zuspielerin Daniela Fritsch konnte ihre drei Angreiferinnen am Netz (Lisa Hornung über Mitte, Natascha Raisig über Diagonal und Lina Djouiai über Außen) gekonnt einsetzen. Mit starken Angriffen wurde die Abwehr von Karben ausgespielt und der erste Satz ging verdient 25:11 an Vilbel. Weiterlesen

Damen 3: Kurzes Spiel – kurzer Bericht

Nach 51 Spielminuten, gegen die dritte Damenmannschaft vom TV Bommersheim, nennen wir die ersten drei Punkte der Saison unser Eigen. Auch wenn es sicherlich an einigen Stellen noch ausbaufähig ist, können wir positiv in die neue Saison blicken.

An dieser Stelle noch mal vielen Dank an Vicky von den Damen IV für den Support.

19.09.2018: „Neues Logo schmückt den SSC“

Seit der Gründung des SSC Bad Vilbel im Jahre 1991 existierte das bestehende SSC Logo. Der Initiative des Vorstands um Manfred Voigt, Christoph Haase und Britta Brisken und der Volleyballerinnen der zweiten Damenmannschaft des SSC Lina Djouiai, die sich der Aufgabe angenommen hat, ein neues Logo für den SSC zu entwerfen ist es zu verdanken, dass den SSC Bad Vilbel 1991 e.V. seit dieser Woche ein neues Vereinslogo und ein neuer Schriftzug ziert. „Das ist das tolle am Vereinsleben,“ sagt Christoph Haase, „jeder bringt seine Talente ein. Wir freuen uns sehr, dass Lina sich der Aufgabe angenommen hat und sind mit dem Resultat sehr zufrieden. Jetzt heißt es Formulare, Website usw. umstellen.“ …. und so sieht es aus:

 

14.09.2018 Wetterauer Zeitung: „Haase-Truppe besteht Generalprobe“

Die Volleyballerinnen des SSC Bad Vilbel legten einen guten Pflichtspiel-Auftakt hin und besiegte im Hessenpokal in Bad Soden das Team der Gastgeberinnen mit 3:0. Aufseiten des SSC fiel kurzfristig Jeannette Pfeiffer aus, während vorher schon Julia Schwarzlose, Amelie Krimphoff und Christina Jadatz absagen mussten. Taktisch hieß dass, dass Anna und Jacqueline Garski die Außenposition und damit auch die Annahme um Libero Jacqueline Pfeiffer besetzen mussten und nur eine Auswechselspielerin zur Verfügung stand.

Weiterlesen