14.09.2018 Wetterauer Zeitung: „Haase-Truppe besteht Generalprobe“

Die Volleyballerinnen des SSC Bad Vilbel legten einen guten Pflichtspiel-Auftakt hin und besiegte im Hessenpokal in Bad Soden das Team der Gastgeberinnen mit 3:0. Aufseiten des SSC fiel kurzfristig Jeannette Pfeiffer aus, während vorher schon Julia Schwarzlose, Amelie Krimphoff und Christina Jadatz absagen mussten. Taktisch hieß dass, dass Anna und Jacqueline Garski die Außenposition und damit auch die Annahme um Libero Jacqueline Pfeiffer besetzen mussten und nur eine Auswechselspielerin zur Verfügung stand.

Jacqueline Garski war es, die mit einer ersten Aufschlagserie von fünf Punkten den ersten Vorsprung des SSC fast im Alleingang herausspielte (12:6). Dieser Vorsprung sorgte für weitere Sicherheit. Man gewann Durchgang eins mit 25:21. Im zweiten Satz verlief es ausgeglichener, denn der Block der Tulpen bekam die gegnerischen Angriffe nur selten in den Griff, und auch im Aufschlag fehlte zu oft die Konzentration. Erst beim Stand von 16:16 war es erneut Jacqueline Garski, die eine Serie bis zum 20:16 am Aufschlag auspackte. Die eingewechselte Vanessa Koch führte sich mit einem Angriffs- und einem Aufschlagpunkt gut ein. Am Ende ging der Satz mit 25:17 an den SSC.

Im dritten Satz taten sich die SSC-Akteurinnen erneut schwer und lagen drei Punkte zurück, bevor man den Durchgang drehte und mit 25:19 für sich entschied.