FNP, 20.02.18: „3:0-Sieg mit Oberliga-Debüt“

Jetzt stehen die Volleyballdamen des SSC Bad Vilbel II in der Oberliga Hessen schon auf Platz zwei. Beim TV Waldgirmes II hatten sie sich mit 3:0 (25:20, 25:23, 25:23) behauptet und dadurch den VfL Marburg (nur knapper 3:2-Sieg beim Tabellenvorletzten TG Bad Soden III) auf Rang drei verwiesen.

Fünf Spieltage vor Rundenschluss trennen die Bad Vilbelerinnen somit nur noch vier Punkte von Rang eins – auf dem Spitzenreiter VC Wiesbaden III am Wochenende eine vollkommen unerwartete 1:3 (14:25, 25:17, 20:25, 21:25)-Heimpleite vom Sechsten FSV Bergshausen verpasst bekam.

Schon das Hinspiel in eigener Halle hatte Bad Vilbel II in Waldgirmes mit 3:0 gewonnen. Der TVW hatte sich seitdem jedoch verstärkt und aus den letzten beiden Spielen gegen Bergshausen und Karben vier Punkte geholt. Erneut musste der SSC die verletzten Ruth Wagner und Kate Taylor ersetzen. Hinzu kam der krankheitsbedingte Ausfall der Stammspielerinnen Lilli Heinrich und Lina Wullenweber. Dafür wurde der SSC unterstützt durch Jugendspielerin Alicia Bender aus der 4. Damenmannschaft.

Waldgirmes fand schneller ins Spiel und schaffte mit einer Aufschlagserie eine 4:0-Führung. Durch eine Auszeit beim 6:2 versuchten die Vilbelerinnen sich wieder zu konzentrieren. Und siehe da: Nach einer Aufschlagserie von Hannah Knopp ging der SSC erstmals in Führung. Besonders die Angriffe über die Mitte (Christina Jadatz) zeigten wiederholt Wirkung. Eine erneute Angabenserie von Laura Schulz verhalf Bad Vilbel, den Satz mit 25:20 zu gewinnen.

Der zweite Satz verlief anfangs eng (11:11). Nun kam Andrea Craatz für Laura Schulz ins Spiel. Abstimmungsschwierigkeiten und Annahmeprobleme verhinderten jedoch, dass Vilbel davonziehen konnte. Langsam aber wurden Abwehr und Annahme aber wieder sicherer. Spielzüge konnten erfolgreich aufgebaut werden. Starke Diagonalangriffe von Hannah Knopp und immer wieder kurz gespielte Bälle über Außen und Mitte brachten Punkte – 25:23-Satzsieg.

In Durchgang drei startete beim SSC Andrea Craatz für Laura Schulz auf der Außenposition. Durch starke Aufschläge konnte man sich eine kleine Führung erspielen. Als Verstärkung für die Abwehr wechselte Trainer Michael Straub Libera Alicia Bender ein, die damit ihr Oberliga-Debüt gab. Pia Nau, die bis dahin ein gutes Spiel gemacht hatte, wechselte im Zuspiel mit Daniela Fritsch, die frischen Wind ins Spiel brachte und half, dass ihre Mannschaft die letzten Punkte zum 25:23/3:0 holte.

Groß-Karben kampflos 3:0

Platz zwei gilt es nun am Samstag (19 Uhr) beim Tabellenneunten TG Wehlheiden zu verteidigen. Die Nordhessinnen hatten zuletzt ihr Spiel bei der TG Groß-Karben kurzfristig abgesagt, die mit einem kampflosen 3:0 ihren siebten Platz somit festigen konnte.

SSC Bad Vilbel II: Alicia Bender, Andrea Craatz, Linda Feil, Daniela Fritsch, Lisa Hornung, Christina Jadatz, Hannah Knopp, Pia Nau, Laura Schulz. gg