Damen II: schlechte Leistung, trotzdem 3 Punkte

Zum letzten Spiel der Hinrunde reiste die 2. Damenmannschaft des SSC Bad Vilbel nach Wiesbaden, um der HVV-Auswahl entgegenzutreten, die bis dato erst einen Sieg aufweisen konnte. An diesem Tag musste der SSC auf die zwei wichtigen Spielerinnen Wullenweber und Wagner verzichten. Dennoch war das klare Ziel, durch einen Sieg am Tabellendritten Bad Homburg vorbeizuziehen, der alle Spiele der Hinrunde bereits absolviert hatte. Weiterlesen

14.12.1017 Wetterauer Zeitung: „Bad Vilbel behält im Tiebreak die Nerven“

Knapper hätte es für die Volleyballerinnen des SSC Bad Vilbel nicht ausgehen können. Mit einem 3:2-Sieg bei der TSG Mainz-Bretzenheim haben die »Tulpen« die Hinrunde in der 3. Liga Süd auf Rang acht beendet und sich in die Weihnachtspause verabschiedet. »Mit dem derzeitigen Tabellenplatz acht können wir zwar nicht zufrieden sein, dennoch haben wir die wirklich wichtigen Spiele gegen Mainz, Stuttgart und Kassel für uns entschieden«, sagt Kapitänin Jacqueline Pfeiffer. Weiterlesen

13.12.2017 FNP: „3:2 – Bad Vilbels „Schmetterlinge“ triumphieren in Mainz“

So freudig der jüngste Spieltag für die Damen I in der Dritten Liga verläuft, so enttäuschend klang er für die zweite Mannschaft an eigenem Netz aus.

Sieg und Niederlage melden die Volleyball-Damen des SSC Bad Vilbel. Die 1. Mannschaft entschied die so wichtige Partie im Tabellenkeller der Dritten Liga Süd beim Tabellenvorletzten TSG Breckenheim nach 1:2-Satzrückstand mit 3:2 (25:14, 32:34, 23:25, 25:20, 15:12) für sich. Dadurch ging es in der Tabelle für die „Tulpen“ mit nun neun Zählern auf der Habenseite am TV Jahn Kassel (2:3 gegen TV Villingen) vorbei auf Rang acht innerhalb des Elferfeldes.

Auch wenn sie es auf unserem Foto tun: Verstecken müssen sich die Damen des SSC Bad Vilbel II auch nach der Niederlage gegen Marburg nicht.

Knapper hätte es für das Vilbeler Drittliga-Team beim 3:2 nicht ausgehen können. „Mit dem derzeitigen Platz acht können wir zwar nicht zufrieden sein, dennoch haben wir die wirklich wichtigen Spiele gegen Mainz, Stuttgart und Kassel für uns entschieden“, so Kapitänin Jacqueline Pfeiffer. Weiterlesen

11.12.2017 Schulbote GBG: „Hohoho … es weihnachtet sehr … und der SSC ist mittendrin“

Der Bad Vilbeler Weihnachtsmarkt öffnet seine Pforten wieder am dritten Adventwochenende, vom 15. – 17. 12.17, in der Wasserburg. Das Ambiente in der historischen Wasserburg bietet nun schon zum 15. Mal den Rahmen für den Bad Vilbeler Weihnachtsmarkt. In diesem Jahr gibt es jedoch eine Premiere: die Volleyballabteilung des SSC Bad Vilbel ist auf dem Weihnachtsmarkt vertreten … und noch dazu mit einem Stand direkt in der Burg. „Wir würden uns freuen, wenn wir viele Schülerinnen und Schüler und deren Eltern bei uns am Stand begrüßen dürften … es wird warme Getränke und Zimtschnecken bzw. Waffeln bei uns am Stand geben und für das ein oder andere Schwätzchen mit unserem Volleyballtrainerteam bzw. den Spielerinnen und Spielern ist sicherlich auch ein wenig Zeit.“ Christoph Haase, 2. Vereinsvorsitzender SSC Bad Vilbel. Weiterlesen

08.12.2017 Wetterauer Zeitung: „SSC peilt im Kellerduell mindestens einen Punkt an“

Zum Abschluss der Hinrunde in der Dritten Liga Süd muss die Frauenmannschaft des SSC Bad Vilbel am Samstagabend (19:30 Uhr) bei der TSG Mainz-Bretzenheim antreten. Für beide Teams geht es um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. »Wir wollen mindestens einen Punkt mitnehmen«, sagt SSC-Kapitänin Jacqueline Pfeiffer, dessen Mannschaft mit sieben Punkten aus neun Spielen derzeit auf Rang neun des Klassements steht. Der kommende Gegner hat erst vier Zähler auf der Habenseite und ist aktuell Tabellenvorletzter. Weiterlesen

10.12.2017 Allg. Zeitung Rhein Main Presse: „TSG Bretzenheim verliert auch gegen Bad Vilbel“

Spielbericht der Damen aus Bretzenheim zum 3:2 Sieg der Tulpen

Von Stephan Thalmann
BRETZENHEIM – Die Hinrunde in der Dritten Liga Süd endet für die Volleyballerinnen der TSG Bretzenheim ohne ein Erfolgserlebnis. Im Kellerduell gegen den SSC Bad Vilbel verlor das Team um Kapitänin Katrin Bohrmann 2:3 (14:25, 34:32, 25:23, 20:25, 12:15). Damit holte die TSG im zweiten „Endspiel“ nacheinander einen Punkt – zu wenig, um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zu verringern.

http://www.allgemeine-zeitung.de/sport/lokalsport/volleyball/mainz/tsg-bretzenheim-verliert-auch-gegen-bad-vilbel_18380775.htm#cxrecs_s

 

 

06.12.2017 FNP: „Nikolausturnier: 2018 vielleicht mit 30 Teams“

Lange im Voraus angekündigt, war das „2. Mixed-Nikolaus-Volleyballturnier“ des SSC Bad Vilbel rasend schnell ausgebucht – und wurde dann auch zu einem vollen Erfolg.

Lange im Voraus angekündigt, war das „2. Mixed-Nikolaus-Volleyballturnier“ des SSC Bad Vilbel rasend schnell ausgebucht – und wurde dann auch zu einem vollen Erfolg.

So ausgelassen können sich Sieger freuen (hinten, v. li.): Ari Nahabet, Flo Elbert, Marcel Eberius, Anna Laschewski sowie (vorne, v. li.) Kerstin Scharf, Andrea Craatz, Julia Schwarzlose, die Gewinner des SSC-Turniers.

Bereits um 7.30 Uhr ging es für die zahlreichen Helfer aus den Reihen der Volleyballabteilung des SSC los – Netz- und Büfettaufbau, Musik-Anlage und Empfang der 15 Teams. Sascha Hänsel, Zuspieler der Vilbeler Herrenmannschaft, hatte im Vorfeld einen Großteil der Turnierorganisation übernommen, wirbelte schon frühmorgens durch die Halle und dirigierte das Geschehen. Christoph Haase, 2. Vorsitzender: „Mit dem stetigen Wachstum der Abteilung in den vergangenen Jahren haben wir viele tolle Vereinsmitglieder dazugewonnen, die sich neben dem Sport engagieren und das Beachturnier, das Nikolausturnier oder auch den Stand auf dem Weihnachtsmarkt, bei dem der SSC heuer erstmals vertreten ist (Anm. d. Red.: Mit einem Stand direkt in der Burg), organisieren.“ Weiterlesen

29.11.2017 FNP: „Zweiter Saisonerfolg: Die „Tulpen“ blühen auf“

Im Heimspiel gegen Stuttgart feierten die Bad Vilbeler „Tulpen“ ihren zweiten Saisonsieg. Und der brachte drei wichtige Punkte im Kampf um den Verbleib in der Dritten Liga Süd.

Bad Vilbel.

Es darf gejubelt werden: Die „Tulpen“ haben ihren zweiten Sieg in der Dritten Liga eingefahren.

Es war zwar ein Pflichtsieg, aber ein enorm wertvoller. Mit dem 3:1 (25:15,25:12, 16:25, 25:12)-Erfolg gegen das sieglose Schlusslicht vom Bundesstützpunkt in Stuttgart konnten die Drittliga-Volleyballerinnen des SSC Bad Vilbel drei Punkte zwischen sich und ihren letzten diesjährigen Gegner, den Tabellenvorletzten TSG Bretzenheim, bringen. Mit einem Sieg in Mainz könnten die „Tulpen“ vor dem Jahreswechsel sogar noch die Abstiegszone verlassen. Weiterlesen