Zum dritten Mal in Folge – Beachvolleyball in Bad Vilbel – meldet Euch an!

Liebe Freunde des Beachvolleyballs,

dieses Jahr am 18. Juni 2017 starten wir unser drittes Beachvolleyball-Turnier in Bad Vilbel. Habt ihr Lust auf einen spannenden Wettkampf? Dieses Jahr steht alles unter dem Motto „gemischt“. Am Sonntag finden Mixed-Spiele im Basic Bereich statt.

Anmelden könnt ihr euch online auf der EBF Seite.
Sonntag, 18.06.2017 Mixed Basic: https://ebf.li/tour/life-is-a-beach/turnieruebersicht/turnier.html?id=4258Sichert euch schon jetzt einen der begehrten Startplätze!!!!!

Die strahlenden Sieger vom letzten Jahr – Beachen in Bad Vilbel wird zur Tradition.

Die strahlenden Sieger vom letzten Jahr – Beachen in Bad Vilbel wird zur Tradition.


Alle Zahlen, Daten und Fakten im Überblick:

Datum: 18. Juni 2017
Ort: Saalburgstraße Beachfelder (Bad Vilbel)
Startgebühr: 15€ pro Team, schnuppern möglich
Beginn: 09:00 Uhr
Bei kühlen Getränken und leckeren Speisen wird in lockerer Atmosphäre und mit viel Spaß der Turniersieger ermittelt!

FNP – „Weit mehr als reine Spielerei – Warum eine Bad Vilbelerin dem Zirkus verfallen ist“

Zirkus ist ein magischer Ort. An ihm treffen Kunst, Können, Fantasie und Handwerk aufeinander. Die Vilbelerin Jana Bossecker ist der Faszination Zirkus erlegen. Und sie gibt ihr Können gerne an Kinder weiter.

„Das Schöne am Zirkus ist, dass es eine Bewegungskunst wie Theater und Tanz ist. Es ist immer wieder faszinierend zu sehen, wie ein ganz in schwarz gekleideter Jongleur allein mit weißen Bällen moderne Bilder in die Luft malt oder Blumen auf der Bühne wachsen lässt. Mit wenigen Mitteln schaffen Künstler im Zirkus Illusionen“, sagt die 17-Jährige Jana Bossecker.

Sie wurde vom Zirkusvirus bereits als Drittklässlerin in der Stadtschule infiziert. „Unsere Sportlehrerin animierte uns zum Jonglieren“, erinnert sie sich. Auf der Suche nach Trainingsmöglichkeiten entdeckte sie den Zirkus „Kunterbunt“ des Kneipp-Vereins, später auch den Circus „Krawumm“ des Schulsportclubs am Georg-Büchner-Gymnasium (SSC). Weiterlesen

Gesucht: „Fördermitglieder“ für den SSC Bad Vilbel

Die SSC Volleyballabteilung wächst weiter und so auch der Bedarf an finanzieller Unterstützung, um sich die Trainer/innen und Ligagebühren leisten zu können. Wir wollen daher nochmal an dieser Stelle Werbung für unsere Fördermitgliedschaft machen.

Foerdermitgliedschaft

Christoph Haase, zugleich 2. Vorsitzender des SSC: „Das Sponsoring ist in unserer Sportart kompliziert, da wir nicht so viel Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit erhalten wie Fußballvereine. Vielleicht gibt es ja Privatpersonen, die gerne mit einem geringen Obolus im Monat die Volleyballarbeit mit Kindern und Jugendlichen beim SSC unterstützen wollen. Dabei meldet man sich über das Formular, das auf www.ssc-badvilbel.de zum Download steht, beim Verein an. Halbjährlich oder jährlich wird der Betrag von vier Euro pro Monat abgebucht und kommt dem gemeinnützigen Verein zugute. Somit können wir vielleicht weitere Unterstützer gewinnen, damit wir die so erfolgreiche Arbeit der vergangenen Jahre fortsetzen können.“

WICHTIG: „SSC Jahreshauptversammlung am Montag, den 15. Mai 2017 um 20 Uhr“

Liebe Mitglieder,

hiermit lade ich Euch zur ordentlichen Jahreshauptversammlung des SSC Bad Vilbel e.V. ein, am
Montag, den 15. Mai 2017 um 20.00 Uhr,
im Neubau des Georg-Büchner-Gymnasiums.

Tagesordnung:
1. Genehmigung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung
2. Jahresbericht des Vorstandes und der Abteilungsleiter
3. Schließung der Hapkido – Abteilung
4. Installation einer anderen Selbstverteidigungs-/Selbstbehauptungs – Sportart
5. Kassenbericht der Schatzmeisterin
6. Bericht der Kassenprüfer* und Entlastung des Vorstandes
7. Wahlen (Abteilungsleiter VB)
8. Findung der Kassenprüfer 2018
9. Verschiedenes

Anträge an die Mitgliederversammlung sind gemäß unserer Satzung spätestens 5 Tage vor dem festgesetzten Zeitpunkt beim 1. Vorsitzenden einzureichen. Mit Zustimmung der Mehrheit der Mitgliederversammlung können Dringlichkeitsanträge auch noch während der Versammlung unter „Verschiedenes“ eingebracht werden.
Der Vorstand hofft auf zahlreiches Erscheinen.

Mit freundlichen Grüßen
M. Voigt, 1. Vorsitzender

20.04.2017 Bad Vilbeler Anzeiger: „TG trommelt für SSC-Sieg“

Volleyballerinnen des SSC Bad Vilbel sichern sich im letzten Saisonspiel den Verbleib in der 3. Liga
Sie haben im Endspiel Nerven wie Drahtseile bewiesen. Lohn ihrer Mühen: das Ticket zur Drittliga-Saison 2017/18.

Unbeschreiblicher Jubel beim SSC

Unbeschreiblicher Jubel beim SSC


Sie sind am Ziel ihrer Wünsche, die Volleyballdamen des SSC Bad Vilbel. Durch einen 3:1-(25:1, 19:25, 25:18, 25:18)-Sieg im „Endspiel“ um den Klassenverbleib in der Dritten Liga Süd über die TSG Heidelberg-Rohrbach haben die Damen des Vilbeler Trainerduos Christoph Haase/Britta Brisken am letzten Spieltag das rettende Ufer erreicht – und zugleich die Rohrbacherinnen mit TSV Schmiden und Eintracht Frankfurt zum Abstieg in die Regionalliga verurteilt. Im Hinspiel hatte noch Rohrbach mit 3:0 den Ton angegeben. Weiterlesen

11.04.2017 FNP: „Pfeiffers Lob verwandelt Halle in Tollhaus“

Sie haben im Endspiel Nerven wie Drahtseile bewiesen. Lohn ihrer Mühen: das Ticket zur Drittliga-Saison 2017/18.

Nach ihrem Lob-Ball zum Gewinn des zweiten Satzes war alles klar: Jeannette Pfeiffer (SSC Bad Vilbel).

Nach ihrem Lob-Ball zum Gewinn des zweiten Satzes war alles klar: Jeannette Pfeiffer (SSC Bad Vilbel).

Sie sind am Ziel ihrer Wünsche, die Volleyballdamen des SSC Bad Vilbel. Durch einen 3:1-(25:1, 19:25, 25:18, 25:18)-Sieg im „Endspiel“ um den Klassenverbleib in der Dritten Liga Süd über die TSG Heidelberg-Rohrbach haben die Damen des Vilbeler Trainerduos Christoph Haase/Britta Brisken am letzten Spieltag das rettende Ufer erreicht – und zugleich die Rohrbacherinnen mit TSV Schmiden und Eintracht Frankfurt zum Abstieg in die Regionalliga verurteilt. Im Hinspiel hatte noch Rohrbach mit 3:0 den Ton angegeben. Weiterlesen

07.04.2017 FNP: „Für die „Tulpen“ geht’s morgen um die Wurst“

Das letzte Saisonspiel hat es für die Volleyball-Damen des SSC Bad Vilbel in sich. So geht es für sie am Samstagabend in der 3. Liga Süd gegen die TSG Heidelberg-Rohrbach „um die Wurst“.

Zuversicht: Jacqueline Pfeiffer

Zuversicht: Jacqueline Pfeiffer


Bad Vilbel.
Das letzte Saisonspiel hat es für die Volleyball-Damen des SSC Bad Vilbel in sich. So geht es für sie am Samstagabend (19.30) in der 3. Liga Süd gegen die TSG Heidelberg-Rohrbach „um die Wurst“.
Weiterlesen

04.04.2017 FNP: „Holz-Hürde für Vilbel zu hoch“

04.04.2017 Erst beim letzten Spieltag am 8. April werden die Würfel fallen – für oder gegen die Bad Vilbeler Volleyballdamen in der 3. Liga.

Die allerletzten Zwiefel am Verbleib in der 3. Liga Süd würde Ornela Pezer (SSC Bad Vilbel, hinten) am liebsten wegschmettern.

Die allerletzten Zwiefel am Verbleib in der 3. Liga Süd würde Ornela Pezer (SSC Bad Vilbel, hinten) am liebsten wegschmettern.


Der Trip in den Saarland war für die Volleyballdamen des SSC Bad Vilbel nicht von Erfolg gekrönt. In ihrem vorletzten Saisonspiel mussten die von Christoph Haase und Britta Brisken trainierten „Tulpen“ eine 0:3 (20:25, 17:25, 17:25)-Niederlage hinnehmen (wir berichteten bereits in Kürze vorab. Nach der 2:3-Niederlage in der Hinrunde hatten die Saarländerinnen noch eine offene Rechnung zu begleichen.

Einen Punkt holen und damit den Klassenerhalt in der Dritten Liga Süd zu sichern – das war der ursprüngliche Plan des SSC Bad Vilbel. Mit reichlich Rückenwind aus dem vorangegangenen gegen den Tabellendritten Sinsheim starten die Vilbelerinnen in die Partie. In der Anfangsphase spielte der SSC stark auf und erarbeitete sich eine Drei-Punkte-Führung (5:2). Aufgrund vieler Eigenfehler schenkte der TV Holz Punkte weg, die die „Tulpen“ natürlich gerne annahmen. Holz kämpfte sich aber Punkt für Punkt heran (8:8) und kam immer besser ins Spiel.

Mit wirkungsvollen Aufschlägen setzten die Gastgeberinnen das team aus Hessen zunehmend unter Druck. Und ihre gut organisierte Abwehr, gepaart mit einer effektiven Blockarbeit, vereitelte ein ums andere Mal Vilbels Punktchancen. Der erste Satz ging schließlich mit 25:20 an Holz.

Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs gelang es den Tulpen zunächst, den Gastgeberinnen die Stirn zu bieten. Doch deren nächste Seri ließ nicht lange auf sich warten. Prompt geriet Bad Vilbel wieder in Rückstand. Holz spielte in allen Elementen nun stark auf. Besonders aber im Diagonal- und Mittelangriff schlugen Holzener Bälle im Feld der Gäste ein. Dagegen fand der SSC kein Mittel – weder im Aufschlag noch im Block oder im Angriff. Auch die Abwehr der Tulpen wirkte wiederholt machtlos. Somit blieb auch der zweite Satz im Saarland (25:17).

Nach einer zehnminütigen Satzpause und nochmaliger Motivationsrede von Trainerin Britta Brisken nahmen die Vilbelerinnen den Kampf wieder auf. Holz ließ sich den Sieg jedoch nicht mehr nehmen und entschied auch den dritten Durchgang mit 25:17 und damit auch die Partie mit 3:0 für sich.

Die Spannung bleibt also bis zum letzten Spieltag am 8. April hoch. Erst dann entscheidet sich gegen Heidelberg, ob die Tulpen auch in der Saison 2017/18 in der Dritten Liga mitkämpfen werden.

SSC: Jacqueline und Jeannette Pfeiffer, Julia Schwarzlose, Julie Teso, Rebekka Engelke, Ornela Pezer, Yvonne Thiel, Vanessa Koch, Franziska Koob, Anna Laschewski, Eva Kümml, Katrin Hultsch. gg